300 Jahre Fürstentum Liechtenstein im Web: historisches-lexikon.li, eliechtensteinensia.li und weitere landeskundliche Online-Angebote

Dem allgemeinen Trend zur Digitalisierung verschliessen sich auch die Geistes- und Sozialwissenschaften nicht. Im Gegenteil: In den letzten Jahren sind im Bereich der liechtensteinischen Geschichts- und Landeskunde verschiedene digitale Angebote entstanden. Das jüngste ist das Historische Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (historisches-lexikon.li). Es präsentiert die 2013 in Buchform erschienenen Lexikoninhalte und sorgt für deren laufende Aktualisierung und Erweiterung. Ausserdem verfolgt das eHLFL das Ziel, durch Vernetzung als Zugangsportal zu weiteren landeskundlichen Web-Angeboten zu dienen.
 
Eine zentrale Rolle spielt eliechtensteinensia.li, die Plattform der Liechtensteinischen Landesbibliothek, welche ein wachsendes Angebot an Liechtenstein-Literatur und an gedruckten Quellen online zugänglich macht. Weitere Beispiele sind das digitale Archiv des Liechtensteinischen Landesarchivs (www.e-archiv.li ), das vom Historischen Verein herausgegebene Liechtensteinische Urkundenbuch (www.lub.li ) oder der vom Liechtenstein-Institut erarbeitete Online-Verfassungskommentar verfassung.li.
 
Der Kurs führt in die Inhalte und die Benutzung diverser Online-Angebote zur liechtensteinischen Landeskunde ein. Aus aktuellem Anlass wird ein besonderes Gewicht auf Web-Inhalte zum 300-Jahr-Jubiläum gelegt.
 
 
 
Referenten: Fabian Frommelt: Redaktor des Historischen Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), Meinrad Büchel: Leiter des Projekts eliechtensteinensia.li
 
Kosten: CHF 10.- (Abendkasse)
 
Wir bitten um Anmeldung.